Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)
 

 

 

 
  Armenspeisung
 

 

Ist es nachhaltig

Bdürftigen wenigstens zwei Mal in der Woche vitaminreiche Nahrung zu bieten?


 

Wir meinen ja und erwirtschaften seit 2009 die Zutaten weitgehend aus Überschüssen unseres Restaurants "Blue Kitchen", backen das Brot in unserer eigenen Bäckerei und kaufen das verwendete Gemüse von der angrenzenden Agrarkooperative, von der wir unsere Restaurantgelände langfristig gemietet haben.

 

Zwei Mal in der Woche werden jedesmals mehr als 100 Portionen mit Getränken ausgeliefert, regelmäßig verbunden mit gespendeten Krankenhausbedarf, einschließlich Rollstühle.


Kleine und große Patienten zweier Krankenhäuser sind Nutznieser .... und glückliche, zufriedene Gesichsausdrücke unser Dank. Ein weiteres, weit entferntes Krankenhaus in Brikama holt sich die Leistungen selbst ab. Dieses dazu gerechnet, werden wöchentlich 300 Portionen an Bedürftige verteilt, die durch Ausbildungsbetriebe der DBO hergestellt wurden.

 

Wir glauben deshalb, es ist nachhaltig, Leistungen unserer Ausbildungsbetriebe in soziale Brennpunkte der Gesellschaft weiterzugeben.

 

 

... beste Zutaten


... frisch vom "Acker" nebenan


... nahrhaft und schmackhaft

 

... mit frischem Obst

 

 ... hygienisch verpackt

 

 ... mit Getränken

 

 ... von Fall zu Fall mit gespendetem Krankenhausbedarf

 

 ... für Menschen in unserer Nähe!

 

 

 

 

 

 

aktuell  -  über uns  -  Projekte  -  Gambia  -  Rallye  -  Partner  -  Spenden  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Sitemap

702 Besucher im Vormonat; seit 01.08.2019: >
251
< DANKE für euer Interesse!