Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)
 

 

 

 

 

 

 

 

update 22.02.2020

  Der erste Container in 2020 geht auf die Reise

         Afrika-Heinz beweist sich erneut als perfekter Lademeister -

 

Heute hat sich Afrika-Heinz erneut als perfekter Lademeister bewiesen. vollgestopft mit zwei Lieferwagen, jede Ritze ausgefüllt mit Verbrauchsmaterialien für Werkstatt, Restaurant und Krankenstation bzw. Krankenhäuser begibt sich der erste Container in 2020 auf die Reise nach Banjul.

 

Dabei sind auch hunderte 40 Liter Säcke, in die unser selbst produzierter Kompost (Umweltprojekt, Tambana) abgefüllt und verkauft werden soll. Langsam, aber sicher vollendet sich der Kreislauf und die Hilfe zur Selbsthilfe beginnt sich zu etablieren.

Ein ganz großes DANKESCHÖN unseren Sponsoren www.ima-sanierungszentren.de und www.nak-karitativ.de .... ohne euch wurde das alles nicht esistieren!

 

 

update 31.01.2020

  Miriquidi goes Africa liefert Verbandsmaterialien

 

Auch für den nächsten Container nach Banjul haben unsere Freunde von "Miriquidi goes Africa" eine große Ladung Verbandsmaterialien zur Verteilung an die von uns unterstützten Krankenhäuser geliefert. DANKE Janine und Rico !

 

 

 

update 24.01.2020

  EDU-Kid Comuter Lab erhält Schulmöbel

EDU-Kid Foundation schrieb am 16.04.2020:

 

"Bitte um Unterstützung

Wir haben kürzlich 25 HP Desktop Computer vom Noorderpoort College in Holland erhalten.... Wir bitten Sie um Ihre Mithilfe, um das Computerlabor so schnell als möglich so auszustatten, dass wir mit unserem Vorhaben beginnen können ....."

... gesagt, getan !

DANK Arbeit und Dritte Welt e.V. konnte unserer Partner-Organisation in Banjul geholfen werden.

 

 

 

update 17.01.2020

  Jolly Friends Nursery erhält neues Schulmöbel

        

Die kleine Vorschule in Nemasu ist wahrlich nicht mit üppiger Ausstattung gesegnet. DANK der Spende von Arbeit und Dritte Welt e.V. / DBO konnte die Not ein wenig gelindert werden. Lachende Kinderaugen sind der Lohn dafür.

 

 

 

update 11.01.2020

  SPENDE der Landjugend aus Niederhorbach

         Knutfest bei Glühwein und Kinderpunsch mit großartigem Ergebnis zugunsten unserer DBO -

 

Alle aus dem Dorf mit der DBO-Geschäftsstelle, Alt und Jung mit Kind und Kegel, die freiwillige Feuerwehr und die Landjugend ... alle waren sie anwesend bei der traditionellen Weihnachtsbaumverbrennung.

 

"Zusammen sind wir stark" sagt Lucas Mühlhäuser, Chef der Landjugend und übergab dem Finanzvorstand von ProjektGambia, Klaus Jäckle, sage und schreibe 1.000,- € zugunsten unserer DBO.

 

DANKE, liebe Freunde für Eure Großzügigkeit

 

 

update 05.12.2019

 vorgezogene Weihnachtsbescherung

     - Container angekommen -

"Arbeit und Dritte Welt e.V.", unsere treuen Weggefährten um den Geschäftsführer Thomas Brien, haben viele Sachspenden für uns gesammelt, kunstvoll in den Container gepackt und auf die Reise geschickt:

 

DANKE, liebe Freunde !!!

Tolle Schulbücher in englischer Sprache und Schultafeln von unserem Sponsor Engelbert Kremers und seinen Freunden vom "Verein Hilfe für Afrika Hilden e.V." -grossartig Engelbert ! - und
 
Matratzen von "Afrika Hilfe e.V." um Steffen Kehlitz -danke Steffen, jetzt können wir ruhig und bequem schlafen gehen- und
 
sackweise Mehl von unserem großzügigen Mentor Bäcker Peter -danke Klaus, jetzt geht's so richtig ab... in Deiner Banjul-Filiale- und
 
jede Menge Fahrräder, eine Drehbank, Schulmöbel und und und ... Ihr glaubt nicht, was das alles in den Container ´rein geht -Thomas, Du hast Dich selbst übertroffen-

Benjamin Walter, unser "Exportschlager" aus Niederhorbach (wir hoffen inständig, Dich für ein längeres Engagement hier Banjul begeistern zu können), und Aaron waren echt platt, was da alles für unsere Projekte angekommen ist ... eine vorgezogene Weihnachtsbescherung, schon Anfang Dezember.

 

 

 

update 01.10.2019

  Miriquidi goes Africa

      Gönner und Sponsor unserer Organisation 

 

 

Erzgebirger helfen seit 2013 in Afrika. Der Verein, den sie gegründet haben, nennt sich "Miriquidi goes Africa". Dahinter stecken eine Handvoll Personen, ein beeindruckendes Netzwerk und ein Abenteuer auf vier Rädern.

Rico Malz und seine Frau wohnen in Leipzig. Mario und Stephanie Wolf sind Bärensteiner. Gemeinsam haben sie dieser Tage in einer Informationsveranstaltung ihre Arbeit in der Bärensteiner Kirche vorgestellt. "Wir bringen nicht den Fisch nach Gambia, sondern die Angel", sagen sie. Dahinter steckt der Gedanke, Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. "Wir möchten mit dazu beitragen, dass die Menschen in Gambia, ihrer Heimat, bleiben und wir wollen dort nachhaltige Entwicklungshilfe anbieten", sagt Rico Malz. 

Den lesenswerten Artikel über unsere Freunde findet ihr hier.

DANKE, dass ihr für uns da seid!

 

 

 

 update 22.09.2019

• NORDHAUSEN-HERREDEN ROCKT FÜR GAMBIA

 

1.700 Euro Spende nach Benefizkonzert

Ein rockiger Abend für den guten Zweck: Das sollte er werden. Und das wurde er auch. Beim Benefizkonzert "Herreden rockt für Gambia" kamen 1.700 Euro Spenden zusammen. Außerdem übergab Landtagsabgeordnete Katja Mitteldorf (die Linke) eine finanzielle Zuwendung in Höhe von 500 Euro aus dem Fond der "Alternative 54"... 


Von Thüringens Ministerin Birgit Keller (die Linke) gab es ebenfalls 500 Euro. ....
und den ganzen Artikel gibts bei NNZ-online zu lesen (DANKE dafür).

 

DANKE, liebe Freunde in Nordhausen und allen Spendern für euer Eintreten zugunsten besserer Lebensbedingungen in Gambia.

 

 

 

update 19.09.2019

• DEINE WERKE BLEIBEN BESTEHEN !

 

 

 

update 14.09.2019

  FC DBO in Banjul

       - Fussballteam der DBO -

 

Dresden ist überall, auch in Banjul

und die Freundschaft zur Großstadt in Sachsen kommt durch die Wahl des Names "DRESDEN FOOTBALL CLUB" zum Ausdruck.

 

Ob dieses Team dann doch noch als "FC DBO" oder "BANJUL TIGERS" die Liga erobern wird, überlassen wir gerne der Kreativität von Afrika-Heinz.

 

Auf jeden Fall wird es ein spannendes Kräftemessen mit der Rallye-Auswahl in diesem Herbst.

 

  

 

update 29.08.2019

  Container für die DBO geht auf die Reise

       - alle Projekte betroffen

 

 

.... 20 Fuss-Container, ein rießiger Raum, 2 Tage Arbeit,

.... zwei Lieferwagen, millimetergenau "eingeparkt",

... vollgepackt mit Spendengüter, Lebensmittel für "Blue Kitchen"

... links, rechts oben und unten, ausgefüllt mit Spendenkarton

 

DANKE, liebe Freunde,

ohne eure Großzügigkeit wäre der Container leer geblieben!

 

 

 

update 23.08.2019

  LKW für Umweltprojekt

       Wie bekomme ich ein Müllauto, einen Schredder und einen Transporter in eine Kiste?

      - Ganz einfach: Aus Drei mach´ Eins! / Afrika-Heinz zeigt Performance als Packmeister

 

Man nehme den übeholten, gebrauchten Schredder (wir haben darüber berichtet)...

 

 

.... und lade ihn auf den für den Mülltransport (u.a. Zulieferung für TAMBANA) beschafften Container-LKW ...

 

... schiebe einen für die DBO erforderlichen Kleintransporter dahinter, so dass der eigentliche Platz für den Container vollständig ausgefüllt ist und ...

... decke die gesamte Fracht mit einer schweren Plane ab, verzurre das Ganze zur Freude allenthalb aktiver Langfinger, fertig ist der gesamte Transport für die Verladung zum Schiffstransport:

 

Aus Drei mach´ Eins !

DANKE

an alle Spender, die uns diese Beschaffungen ermöglichten. in ca. 6 Wochen stehen sie in Banjul zum Einsatz bereit.

 

 

 

 

update 21.06.2019

 Container für das DBO-Land

     - auch unsere neue Hobelbank geht am kommenden Montag auf die Reise -

 

Es ist 9:00 Uhr:

Am Ende des Tages wird dieser 40-Fuss-Container "alle guten Gaben" für Banjul enthalten, auch die gespendete Hobelmaschine.

 

Zunächst wird unsere Hobelmaschine umgeladen... denn dieser Sprinter-Bus geht ebenfalls mit in den Container.

Jeder Hohlraum wird mit Spendengütern aufgefüllt. Dabei sind auch Lebensmittel für unser Restaurant Blue-Kitchen.

 

... ach, sieh´da:

Heinz hat schon einen weiteren Springer "befüllt", reingeschoben und umrahmt ...

 

 

... und jetzt kommt unsere Hobelmaschine, eingepackt in jede Menge Kartons: Von Verbandsmaterialien bis zur Essiggurke ist alles mit dabei ...

 

... nochmal alles ausgemessen und für ausreichend befunden ist Afrika-Heinz überzeugt, dass das "Ding" passt ...

 

 

<--- ab in die "Kiste"... und der Transporter wird sauber "eingeparkt" mit allem Moglichen "eingepackt".

 

Jetzt ist es 17 Uhr 30: --->

"Klappe zu, Affe tot" (altes DBO-Sprichwort) ... am kommenden Montag geht der Container per Tieflader nach Antwerpen und von da per Schiff nach Banjul...

 

 

 

 

PS.:

Fortsetzung folgt ... versprochen!

  

 

 

 

 

update 20.06.2019

 DBO-Lehrschreinerei

     - neue Hobelbank ante portas -

 

 

"ARBEIT und DRITTE WELT e.V.", die Mitarbeiter um den Geschäftsführer Thomas Brien, kannten unsere große Sorge um die DBO-Lehrwerkstatt: Thomas konnte eine betagte Hobelbank auftreiben und wieder auf Touren bringen. Seine "Kreativ-Werkstatt" hat ganze Arbeit geleistet. Unser langjähriger Partner stellt das Hochleistungswerkzeug für die DBO-Lehrwerkstatt zur Verfügung.

DANKE liebe Freunde!

 

Auf, los ! 

Abfahrt am 20.05.2019 um 5 Uhr morgens... Nicht jammern, nur der frühe Vogel fängt den Wurm.

Die Reifen rauchen !

Thomas hat was für uns, nichts wie hin, nach Hildesheim ...

Das Tor ist schon geöffnet !

Sechseinhalb Stunden später mit mindesten 2mm Profil weniger fahren wir auf den Hof. Die Hobelbank wartet auf uns ...

 

Aus Alt mach Neu !

"Kreativpraktiker" zaubern ein kleines Wunder in die Werkhalle ....

 

... und da ist SIE !

Thomas übergibt die Verantwortung für "sein Baby" an Heinz.

 

Gut Ding braucht Weil !

... aber hier funktioniert die Verladung in kürzester Zeit.

 


DANKE liebe Freunde!

Unsere Jungs in der DBO-Lehrschreinerei können wieder hobeln, was das Zeug hergibt.

 

... und jetzt geht´s wieder 460 Km zurück ins Lager der DBO-Geschäftsstelle Niederhorbach. Morgen wird "unser Baby" in den schon bereitstehenden Container gepackt und auf die Reise geschickt.

 

  

 

 

 

update  05.05.2019

  Dreden-Banjul-Organisation

       Bericht im nationalen Fersehen

       zum Besuch der NGO-Behörde ud dem neuen "Board of Members"

 

... nicht der erste Besuch, sondern alle 5 Jahre wiederkehrend, weil ein neues Vorstandskomitee aus ehemaligen Regierungsmitgliedern gebildet wird, das sogenannte "Board of Members" mit großem Informationsbedürfnis.

... also ein besonderes Ereignis und Ehre, die unserer DBO widerfährt.

 

Das Führungsteam um Afrika -Heinz hat diese öffentlichkeitswirksame Herausforderung mit Bravour bewältigt !

 

 

 

 

 

update 17.04.2019

  Visitation der DBO durch die NGO-Behörde

      Prüfung bestanden

 

Wie jedes Jahr hat Afrika-Heinz die Pflicht und die Schuldigkeit, einen Bericht über "Soll und Haben" der NGO der Administration vorzulegen: Einnahmen und Ausgaben, Mittelherkunft und -verwendung, Bestand und Veränderung, Ergebnisse und Ziele, Perspektiven und Planfristen und und und und .... Offensichtlich hat Afrika-Heinz seine Pflichten zur Zufriedenheit erfüllt und die zum Besuch der Projekte angereisten Minister und Ministerinnen zeigten medienwirksam ihre Anerkennung.

 

DANKE Heinz für die solide Grundlage unserer DBO!

 

 

 

 

 

 

 update 24.03.2019

  Container geräumt

       -  Wohltaten aus dem Container: Rollstühle und Schulmöbel -

 

��"Aachener Wüstenfüchse" (auch auf facebook) versorgen unseren Healthpost in Gunjur und Krankenhäuser in unserer Obhut mit einer großen Anzahl Rollstühle in verschiedenen Varianten ... DANKE ihr Wüstenfuchse aus Aachen!

 

��"Arbeit und dritte Welt e.V." unter der Leitung von Thomas Brien sorgen sich um die Ausstattung neuer Klassenzimmer in unserer Kobisala-School und der Interior-Academy ... DANKE, liebe Freunde aus Hildesheim!

 

 

 

 update 19.03.2019

  Verbandsmaterialien

       MATERNITY-Hostpital (Bundung, Kreis Banjul) erhält eine Lieferung

 

Am 19.03.1019 hat das MATERNITY- HOSPITAL in Bundung, einem Vorort von Banjul, eine Lieferung von Verbands-materialien erhalten. 

 

DANKE an die Gönner der DBO.

 

 

 

 update 18.03.2019

  Container angekommen

       - alle Projekte partizipieren -

 

Der im Februar auf die Reise geschickte Container (vergleiche update 15. und 22.02.2019) ist wohlbehalten angekommen, mit vereinten Kräften entladen und teilweise sofort auf die Projekte verteilt worden: Schulmöbel, Gaskochgeräte, Rollstühle, Nähmaschinen, Fußballkleidung und -schuhe, Krankenhausbedarf und und und .... DANKE für´s Organisieren, Transportieren, Verpacken und auf die Reise schicken!
 
WIR leben und lieben unsere "DBO-Familie" !
 
 

 update 22.02.2019

  Verbandsmaterialien en masse

        "unsere" Krankenhäuser werden jubeln 

 

"Miriquidi goes africa", aktiv vertreten durch die Initiatoren Rico und Janine Malz (Bild links), haben von einer namhaften, weltweit aufgestellten Pflege- und Verbandsmittelfirma eine große Ladung Verbandsmaterialen für Banjul erhalten. Diese gehen postwendend mit dem nächsten Container an unsere Krankenhäuser / Gesundheitsposten in Banjul. DANKE für diese großartige Spende!

 

 

 

 
 

 update 21.02.2019

  Staff Award Ceremony 2019

        - Auszeichnung verdienter DBO-Mitarbeiter - 

 

Auf Betreiben von Mustafa Kane, unserem Personalmanager (in blauer Sutane Mitte linkes Bild, im Kreise der Preisträger), hat Aaron (in türkis Sutane) die Leistungsträger unserer Organisation (3 Schulen, Werkstatt, Schreinerei, Restaurant, Krankenhaus, Gesundheitsposten) ausgezeichnet. Selbstverständlich gab es neben einer Urkunde auch eine angemessene Party: Die DBO ist stolz auf euch!

 

 

 

 

 

 

 

 

   update 15.02.2019

      erneut Container für die DBO gepackt

        - alle Projekte der DBO betroffen - 

 

Unsere Freunde von "Arbeit und dritte Welt e.V." unter der Leitung von Thomas Brien (Bildmitte) haben ganze Arbeit geleistet und alle Spenden unserer Gönner gehortet und im Container verstaut:

  • Peter Backwaren OHG und ihrem Chef Klaus Peter mit Mehl, Verkaufs-Tüten und Vielem mehr....
  • Afrikahilfe e.V. um ihren Mentor Steffen Kehlitz mit Fussballausstattung und diversen anderen Waren...
  • Arbeit und dritte Welt e.V. unter Leitung von Thomas Brien mit einer rießigen Packliste über Tisch, Stuhl, Kleider, bis hin zu Gaskocher, Medicare, jede Menge Fahrräder und vieles mehr.
Unsere Welt wäre ärmer d´ran und die DBO hätte einige Probleme, wenn es nicht Menschen, wie euch gäbe .... DANKE, dass ihr uns unterstützt !

 

 

  update 12.2018

      40-Fuss-Container in Banjul angekommen

 

Der mit Nachricht 10.2018 erwähnte, Ende September 2018 auf die Reise geschickte 40-Fuss-Container, ist "endlich" in Banjul angekommen. Heinz überwacht und filmt persönlich dessen "schwundfreie" Entladung. Aaron setzt dabei den mitgelieferten Kleinbagger in gewohnt professioneller Art und Weise ein. Alle Projekte unserer Organisation erhalten aus der Ladung ihren Anteil. DANKE liebe Spender für Euer Engagement und Freizügigkeit.

 

 

   update 10.2018

 

       Container für die DBO

        - alle Projekte der DBO betroffen - 

 

Am Freitag, den 28.09.2018 und auch Samstag, den 29.09.2018, haben wir einen 40-Fuss-Container vollgepackt, fast bis er platzt. Dringend für unsere Projekte benötigte Güter werden am kommenden Montag auf die Reise gehen.

 

Dabei sind unter anderem ein Gabelstabler, ein Schaufellader, ein Kleinbagger, Reifen, Werkzeuge, Ersatzteile für unsere Fahrzeuge. Paletten von Küchenrollen, Kleider, Schuhe und Konserven, von Gurken bis Orangensaft und vieles, vieles mehr werden ausgepackt und sorgsam als "Füllstoff" zwischen die Teile und in die Führerhäuser gestopft und gestapelt: Da bleibt kein Kubikzentimeter ungenutzt!

Heinz war die letzten Wochen unermüdlich unterwegs und hat aus allen Winkeln jede Menge Güter organisiert und zwischengelagert: Manches in gebrauchtem, aber einwandfreiem Zustand, aber auch neue Ware, von vielen unserer Freunde gespendet, oder aus dem von unseren Geldgebern und Spendern zur Verfügung gestellten Budget finanziert.

Liebe Freunde ... DANKE, dass ihr uns unterstützt !

 

 

 

aktuell  -  über uns  -  Projekte  -  Gambia  -  Rallye  -  Partner  -  Spenden  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Sitemap

579 Besucher im September 2020; seit 01.10.2020:>
1093
< DANKE für euer Interesse!